VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Alena | Anne | Annika | Augustin | Freddy | Janina | Lars | Lena K | Lena S | Luise | Maike | Manuel | Maren | Mona | Nele | Sebastian | Viola | Wiebke | Yasha

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Von allem ein bisschen...

Autor: Maren | Datum: 29 April 2013, 17:05 | 35 Kommentare

Zitat eines Kollegens als er vorhin triefend ins Büro kam während draußen der Regen auf's Dach prasselte:

 "Ein bisschen Regen, ein bisschen Kälte, ein bisschen Nebel, ein bisschen Sonne und ein bisschen Strom - das ein einzelner Tag in Magamba während der Regenzeit, von allem nur ein bisschen und eines der fünf dominiert abwechselnd!"

Ich finde diese Beschreibung trifft den Nagel auf den Punkt. 

Heute morgen bin ich in Regenklamotten aus dem Haus gegangen, habe mir sehnlichst Regenstiefel wegen des Matsches gewünscht, und musste unter einem umgekippten Baum durch krabbeln, da dieser Wind und Regen in der Nacht nicht standhalten konnte. Der Nebel war so dick, dass ich keine paar Meter sehen konnte. Da ist es definitiv hilfreich, dass ich die Löcher und Wurzeln auf dem Weg mittlerweile im Schlaf finde und somit unfallfrei auf Campus B angekommen bin. Im Büro haben wir uns Heizungen oder zumindest einen Heizlüfter in Gedanken vorgestellt (wie mit dem Eis, wenn es so heiß ist), damit die Gliedmaßen wieder auftauen und das Tippen auf der Computertastatur wurde durch das regelmäßige Kneten der Hände unterbrochen. Der Strom kommt und geht wie es ihm gerade passt, da hilft auch kein gutes Zureden. 

Abends sieht das Ganze genau so aus, nur dann habe ich die Möglichkeit mir zu Hause Jacken und dicke Socken anzuziehen und mich in viele, viele Tücher zu hüllen. Dann geht es auf zu den Mädels, die auch auf Campus A leben und wenn alle so aussehen wie man selbst, dann fällt die schräge Klamotten-Tuch-Kombination auch gar nicht mehr auf! :)

Wenn Kollegen bemerken, dass auch ich friere, dann kommt ein erstauntes "Kumbe! Unasikia baridi pia?!" - "(ist in etwa unser erstauntes Oh!) Auch dir ist kalt?!" - "Ja warum denn nicht?" "Na, immerhin bist du aus Deutschland und dort ist es doch noch viel kälter. Deshalb bist du abgehärtet und spürst Kälte mich mehr!" Wenn die wüssten, dass ich in Deutschland die größte offizielle Frostbeule bin, dann würde sie sich aber mehr als wundern... :D

Schickt doch also mal ein paar wärmende Sonnenstrahlen - viiiiiele Menschen werde es euch danken! :)

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare bei alten Blogs deaktiviert.